DÜSTI's Computer-Shop - DÜSTIs Computer-Shop

Direkt zum Seiteninhalt
Liebe Familienangehörige, Freunde, treue Kunden und Geschäftspartner (Osales-Software, Amazon, Microsoft, Pilot-Computer, All-Inkl, 1&1 Telecom GmbH, "Defektlos" Königslutter, Firma zziv.info usw.) von DÜSTI's Computer-Shop in Oebisfelde.
Sehr geehrte Bürgerinnen, Bürger der Stadt Oebisfelde-Weferlingen und der umliegenden Gemeinden. Werte Gäste und Besucher der privaten und geschäftlichen Webseiten von Horst-Gerhard Düsterhöft (Für Angehörige und Freunde auch Gerhard, Gerd oder Düsti).

Ein Geschäft eröffnen ist leicht. Im Alter von 54 Jahren zur Zeit der Wirtschafts- und Bankenkrise am 1. Juni 2008 dieses Wagnis auf sich zu nehmen um mit 54 Jahren "Jung-Unternehmer" zu werden ist schon etwas schwieriger. Mit einem Startkapital von gerade einmal 5.000,00 EUR zu beginnen, auf Kredite von privaten Banken (Hinter jedem großen Verbrechen stecht eine Deutsche Bank) bzw. Investoren zu verzichten, ist  noch etwas schwieriger, seinen Job als Diplomlehrer für Biologie, Chemie und Informatik an Oberschulen und Gymnasien aufzugeben um sein Hobby, die Computertechnik Informatik zum 5. Beruf zu machen, ist noch ein bischen schwieriger.
Als Beamter und Oberstudienrat im Ruhestand, sich mit 54 Jahren in dieses Abenteur zu stürzen ist wohl auch für Deutsche Beamte nicht der Normalfall.


Auf ein betriebswirtschafliches Studium zu verzichten und 10 Jahre ein Ladengeschäft, "DÜSTI's Computer-Shop" ohne fest angestellte Mitarbeiter in Oebisfelde zu lenken und zu leiten ist auch nicht so einfach. Jahresumsätze als 1 Mann Firma zwischen 30.000,00 EUR und 100.000,00 EUR zu erwirtschaften und selbst als CEO der Firma, auf Lohn zu verzichten gebührt schon Respekt.

Und dann am 30. Dezember 2017 sein Ladengeschäft in Oebisfelde aufzugeben, um monatlich 1.500,00 EUR bis 2.000,00 EUR Betriebskosten zu sparen, ist wirtschaftlich die zweitbeste Entscheidung nach Gründung des Unternehmens. In nunmehr 2 Jahren ein wirtschaftlicher Gewinn von ca. 30.000 EUR.

Und dann nach Räumung des Ladengeschäftes seit Januar 2018 ein Home-Office in seiner eigenen Immobilie einzurichten und seinen ca. 3000 Bestandskunden auch weiter zu betreuen ist sehr nobel. Und dann auch seinen Bestandskunden und Freunden stets "Bestpreise" für Artikel und Dienstleistungen anzubieten, ist sehr kundenfreundlich, in einer Gesellschaft in der Profitstreben und Abzocke der Menschen zur Tagesordnung gehört.

Und dann für eingetragene Bestandskunden, die meine Arbeit zu schätzen wissen, für sämtliche Artikel auf Amazon und sämtliche Dienstleistungen zum Bestpreis (Minus 5% bis 100%) anzubieten, gibt es in Deutschland so in keinem IT- und Computer-Fachgeschäft. Es freut natürlich die Bestands-Kunden, denen ich dann auch noch eine zeitlich unbegrenzte "Geld zurück Garantie" anbieten kann.


Und dann mit Eintritt in das Rentenalter im März 2018 das Gewerbe nicht aufzugeben und nebenbei freiwillige ehrenamtliche öffentlich-rechtliche und juristische Tätigkeiten zu übernehmen, um Bürgerinnen und Bürgern zu helfen, die sich keinen Rechtsanwalt (Im Volksmund auch manchmal "Winkeladvokat" bezeichnet) leisten können.
Und dann nebenbei noch Steuerberater, Sozialarbeiter, Webmaster von ca. 30 Internetpräsentationen, Administrator, Unternehmensberater, Sponsor, Vater, Großvater, von 6 Enkelkindern, Schriftsteller, Autor, freier Redakteur, Blogger und sich für das Amt eines ehrenamtlicher Richters am Verwaltungsgericht in Magdeburg zu bewerben und aus fadenscheinigen Gründen abgelehnt zu werden, ist für einen Rentner mit 66 Jahren denke ich schon in Deutschland Einzigartig.

Und wenn man sich dann noch als Akademiker, Oberstudienrat, Intellektueller, parteiloser, Atheist, Christ, Marxist, als freier Redakteur und Autor diverser Artikel in Foren und Blogs seiner eigenen Webseiten auch politisch  neutral engagiert, und das Treuebekenntnis zur freiheitlichen demokratischen Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes bereits als Diplomlehrer 1990  abgelegt hat, dann muss man sich wundern, wenn meine Familie, meine Firma meine Freunde und Kunden seit 2002 permanent von westdeutschen leitenden West-CDU Funktionären (Justiz, Staatsanwaltschaft, Polizei, Verfassungsschutz, Behörden usw.) der derzeitigen Regierung Haseloff/Stahlknecht/Keding/Wilkmann angegriffen werden, die gar nicht mal hier in Sachsen-Anhalt geboren und aufgewachsen sind.

Wer beherrscht den Osten? Studie der Uni Leipzig.
Kleine Korrektur, der Einzige der hier in Sachsen-Anhalt aufgewachsen, zur Schule gegangen, studiert und gearbeitet hat, ist natürlich unser aktueller Landesvater Herr Reiner Haseloff (Ost-CDU). Der Herr Reiner Haseloff ist auch Jahrgang 1954, wie ich. Trotz seines katholischen Glaubens erhielt er in der DDR die Möglichkeit, die EOS zu besuchen. Ich nicht, obwohl mein Vater in der SED war und sogar als "Held der sozialistischen Arbeit ausgezeichnet wurde.
Ich kam erst auf Umwegen zum Abitur und der Möglichkeit ein Studium aufzunehmen. In meinem Abschlusszeugnis der 10. Klasse bescheinigten mir meine Lehrer außergewöhnliche Fähigkeiten und Fertigkeiten in Elektronik, Chemie, Sport. So arbeitete ich im außerschulischen Bereich an der "Dimensionierung von Transistorverstärkern". Und ich spielte in der Bezirzsliga Junioren bei Motor Salzwedel gegen Fußballer, wie Tyll, Steinbach, Dorendorf und anderen Größen des 1. FC Magdeburg, die 1974 den Europapokal einholten.  

Ich konnte jedoch keine sportliche Laufbahn als Fußballprofi einlegen, weil mein Vater ein einfacher LPG-Bauer war und ich noch nicht einmal die EOS besucht hatte.
Deshalb halfen mir meine damaligen Lehrer (Herr Schulz, Herr Brennecke) der POS Pretzier und der Berufsschule Albrecht Thear in Salzwedel, eine Berufsausbildung als Agrotechniker mit Abitur, in der LPG Kuhfelde zu absolvieren. Und so lernte ich den Beruf des Landswirts, den auch mein Vater, Karl Westphal,  nie in der Weimarer Republik und auch nicht zur Zeit der Hitlerdiktatur erlernen konnte.

Meinen Abschluss als "Agrotechniker" mit Abitur machte ich 1974.  Aber auch mein Vater erhielt nun endlich bereits 4 Jahre zuvor, in diesem ersten sozialistische Staat auf deutschem Boden, der sich Deutsche Demokratische Republik (DDR)  nannte, sein Zeugnis als "Agrotechniker".

Es wundert mich ein wenig, dass der Herr Reiner Haseloff, trotz Bindung zur katholischen Kirche, im DDR Staat so ohne weiteres einen Studienplatz bekam. Der hatte ja nicht einmal eine wirtschaftliche Ausbildung wie ich und der leistete nur den Grundwehrdienst, den er sogar nach einem Jahr beendete und dann sechs Jahre später 1979 nochmals 1 Jahr anhängte.
Da muss man sich sicher fragen, wie geht das in einer vom Westen bezeichneten "SED Diktatur", die es sich ja zum Ziel gemacht hatte  eine strikte Trennung zwischen Kirche und Staat durchzusetzen? Und was war in den Jahren dazwischen, Werter Herr Reiner Haseloff?

Das ist höchst verdächtig.  Ich würde gern mal Mäuschen spielen und erfahren wollen, mit welchen SED-Funktionären Sie diesen Deal ausgehandelt haben. Ich habe meine Stasi Unterlagen nun auch angefordert, um mal herauszufinden, warum Ihre West-CDU "Funktionäre" im Landesverwaltungsamt Magdeburg mir seit 1990 den Beamtenstatus als Diplomlehrer für Biologie, Chemie und Informatik verwehren?

Und um die Sache ein wenig spannender zu machen, bestellen Sie bitte Ihrem Innenminister, Herrn
Holger Stahlknecht (West-CDU, seit 1997 in S-A) er möge auch meine Unterlagen beim Bundesamt for Verfassungsschutz und beim BND mal heraussuchen lassen, um festzustellen, warum mir der Beamtentitel nicht gewährt wurde, obwohl ich 1997 bereits als "Studienrat" eingestuft war.
Aber machen wir erst einmal weiter mit meinem Lebenslauf. Nach Abschluss der Berufsausbildung als Landwirt mit Abitur bewarb ich mich zum Direktstudium der Chemie an der Martin-Luther Universität in Halle Saale. Ich erhielt zwar die Zusage, aber mit einem eher negativen "Unterton".

SED Funktionäre und Militärs  des Kreises Klötze und des Bezirks Magdeburg nötigten mich im GST-Lager in Kuhfelde dazu, einen dreijährigen Wehrdienst zu absolvieren, obwohl mein Vater Mitglied der SED war. Sie Herr Reiner Haseloff (Ost-CDU)  bekamen sofort einen Studienplatz und mussten nicht einmal 3 Jahre zur Nationalen Volksarmee der DDR?  Das ist auch höchst verdächtig, denn ich glaube nicht, dass Ihr Vater Mitglied der SED war.

Ein Jahr nach Ihrer vorzeitigen Entlassung aus dem "Grundwehrdienst" der NVA der DDR begann ich meinen dreijährigen Dienst in der NVA der DDR. Ich hatte mich aus freien Stücken dafür entschieden, dem sozialistischen DDR Staat zu dienen, weil dieser mir das Abitur und auch das Studium an der alt ehrwürdigen Martin-Luther Universität in Halle (Saale) ermöglichte. Und dass dass der sozialistischen  SED-Staat eine politische oder finanzielle Gegenleistung von meinen Eltern oder mir erhielt.

Im Herbst 1974 begann ich meinen Ehrendienst NVA. Ich wurde eingezogen und besuchte 6 Monate die Unteroffizierschule in Bad Düben (Heute Objekt der Bundespolizei) . Den Ort müssten Sie eigentlich kennen, er liegt nicht weit von Ihrem damaligen Wohnort entfernt. Ich wurde als Flugzeugtechniker an der MIG 17 PF ausgebildet und erlernte meinen nächsten Beruf, zu dem ich vorher überhaupt keine Bindung hatte.
Traktoren und landwirtschaftliche Maschinen konnte ich fahren und auch reparieren. Aber einen Jagdbomber zu warten und zu reparieren und für den Kampfeinsatz gegen die NATO und die Bundeswehr der BRD 1.0 vorzubereiten, dies war schon eine noch größere fachliche Herausforderung.

Quelle: Kampfflugzeuge der NVA 1956-1990 von Michael Normann

Quelle: Kampfflugzeuge der NVA 1956-1990 von Michael Normann
Nach 6 Monaten Ausbildung in Bad Düben wurden meine Kameraden, Egbert Lehmann, Dieter Weise, Karl-Heinz Krause und ich an das Einzige Jagdbombenflieger-Geschwader der DDR "JBG 31", nach Jänschwalde Ost, zwischen Cottbus und Guben abgeordnet.

Egbert Lehmann, Dieter Weise,
Karl-Heinz Krause, Horst-Gerhard Düsterhöft
Als Einziger in unserem Geschwader erhielt ich das Privileg, in unserer Kaserne einen Raum zu bekommen, in dem ich weiter an der Optimierung von Verstärkertechnik und chemischen Grundladgen zu arbeiten. Ich wurde dann auch gleich zu einem weiteren Mini-Lehrgang delegiert, um Ultraschallkontrollen an den Turbinen-Schaufeln der Flugzeuge unseres Geschwaders durchzuführen. Eine besonders verantwortungsvolle Aufgabe.

Eine Unachtsamkeit im Triebwerksschacht in den ich hineinkriechen musste, ein nicht erkannter Riss in einer Turbinenschaufel hätte dazu führen können, dass die Maschine abstürzt, ein Pilot zu Schaden kommt oder sogar ein Flugzeug in ein Wohnhaus oder eine Schule abstürzen würde. Sicher auch ein Grund, westlicher Geheimdienste in der Zeit des "Kalten Krieges" mich als Agent anzuwerben, zu bestechen und dafür zu sorgen, dass das gesamte Geschwader JBG 31 im Ernstfall außer Gefecht gesetzt wird.

Foto vor der Truppenfahne

Und da ich damals bereits mit meiner späteren Ehefrau Viola verlobt war und wir 1976 heirateten und 1977 unsere Tochter Doreen geboren wurde, ein Grund mich vom Ministerium für Staatssicherheit der DDR (Stasi) besonders gründlich zu überwachen.
Dann 1976 wurde durfte ich dann auch meine eigene Maschine, aus der
Flugzeugwerft in Dresden abholen. Die MIG 17 mit der Nummer 209 war von nun an mein Eigentum. Ich wartete und reparierte sie. Ich bereitete sie auf die Flugdienste vor. Nur auf meiner Maschine durften die Offiziersschüler, die nicht älter waren als ich das Erste Mal allein fliegen. Vorher musste ich jedoch mehrere Ingenieurskontrollen bestehen.

Bestenabzeichen der NVA 1. Anhänger/Stern
Bei diesen Kontrollen wurde die Maschine von Ingenieuren, hochrangigen Offizieren bis zum Oberst auf kleinste Mängel kontrolliert. Triebwerk, Zelle, Bewaffnung, Funkmesstechnik usw. alles musste perfekt sein. Eine undichte Stelle, eine nicht gekonterte Schraube, ein Fremdkörper im Triebwerksraum, und ich hätte die Prüfung nicht bestanden. Und was noch viel schlimmer war, ich hätte nicht zu meiner Familie in Urlaub fahren können oder der Ausgang wäre gesperrt.
Ich überstand die Ingeniuerskontrollen des Geschwaders, des Stabes, des Batallions und des Regiments stets mit "Auszeichnung". Und für jede Kontrolle erhielt meine Maschine einen Stern am Bug meiner MIG 17 PF Nr. 209!

Bestenabzeichen der NVA 2. Anhänger/Stern

Nur meine Maschine im Geschwader hatte vier Sterne, deshalb flogen auf meiner Maschine MIG 209 nur Hohe Offiziere vom Oberleutnant bis zum General. Ich selbst wurde zum "Unterfeldwebel" befördert hatte jedoch die Dienststellung "Oberleutnant" inne. Ich musste zu jedem Flugdienst die Maschine am Boden abbremsen und bei Triebwerksbetrieb, verschiedene technische Parameter testen.
Selbst zu fliegen war nur ein kleiner Schritt. Ich überlegte sogar das Studium aufzugeben und als Pilot meinen nächsten Beruf zu beginnen. Nicht als Jagdflieger, sondern im Zivilflug.
Aber in meinem Wohnort Siedenlangenbeck in der Nähe der Hansestadt Salzwedel gab es nur einen Fliegerhorst auf dem Militärhubschrauber zum Einsatz kamen.

Anfang 1976 wurde unser Geschwader JBG 31 auf die Insel Usedom auf den Flugplatz "Garz", heute "Heringsdorf Airport" verlagert.  Der Flugplatz in Jänschwalde Ost wurde in dieser Zeit für Flugzeuge der neuen Typen MIG 23 und MIG 27 umgebaut.

Im Mai 1976 hatte ich eine Woche Urlaub in Ahlbeck mit meiner Verlobten, Viola Lier geplant. Sie fuhr mit dem Zug nach Anklam und von dort mit dem Bus bis nach Zirchow in der Nähe des Flugplatzes. Als ich den Urlaubsschein abholen wollte, erhielt ich jedoch die Mitteilung von meinem Vorgesetzten Oberleutnant, dass ein Techniker wegen Krankheit seinen F1-Bereitschaftsdienst nicht antreten konnte.
Bei diesem Bereitschaftsdienst mussten innerhalb kürzester Zeit (5 Minuten), die Maschinen in der Luft sein.
Piloten und Techniker waren in der Nähe der Maschinen unter gebracht. Im Ernstfall mussten sie dafür sorgen, den Flugplatz vor Angreifern zu beschützen und gegnerische Flugzeuge abzufangen. Als ich meinem Vorgesetzten nun mitteilte, dass meine Verlobte mich abholen wollte um ein paar Tage Urlaub in Ahlbeck zu verbringen, da geschah etwas, was ich nie erwartet hätte.
Ein Unteroffizier wurde als Fahrer bestellt, der Viola abholen sollte.

Auf dem Militärobjekt stand ein kleines Wohnhaus, in dem Offiziere, die zu Besuch kamen wohnten. Hier erhielt Viola ein Zimmer. Ihr Fahrer war dazu bestimmt sie abzuholen und in die Offiziersmesse zum Essen oder zum Aufenthalt zu begleiten und im Objekt zu beschützen.
Denn in diesem Objekt war ein Panzer-Regiment der Sowjetarmee untergebracht. Diese nutzten Bunkeranlagen der Wehrmacht, um ihre Panzer dort zu warten und in Bereitschaft zu halten. Panzer sah man nicht, sie waren in unterirdischen Bunkeranlagen untergebracht und konnten per Fahrstuhl nach oben befördert werden.
Wir durften sogar im russischen Shop einkaufen. Dort gab es Sachen, von denen ich nicht einmal zu träumen wagte. Jeden Abend klopften auch Soldaten an unser Fenster und boten uns alles mögliche zum Kauf an. Offiziere versorgten sie mit allem möglichen. So erhielt ich auch erstmals
Porno-Zeitschriften, Panzerkatuschen, Patronenhülsen 37mm, und sogar nagelneue, eingeschweißte Makarow (300,00 DDR-Mark oder 100,00 DM) , Kalaschnikov (500,00 DDR-Mark oder 150,00 DM) und auch Munition, das Stück für 1,00 DDR Mark) nach Belieben.
Meine Mutter Berta Düsterhöft bekam fast einen Herzinfarkt, als ich Ihr den Postmietbehälter mit den Patronenhülsen und Panzerkatuschen des T64 zuschickte.

Da in der 1. Macht auch die Sowjetsoldaten, die im Auftrag Ihrer Offiziere alle möglichen Sachen verkaufen mussten auch an Violas Fenster klopften, Sie hatten mitbekommen, dass eine blonde Frau im Objekt allein übernachtete, bekam sie es doch mit der Angst zu tun. Der Kommandant Oberst Schumann gestattete mir die nächsten zwei Nächte bei meiner Verlobten zu übernachten. An zweiten Abend veranstalteten die Offiziere und Flugschüler mit den Technikern unserer Einheit eine große Grillparty zu Ehren von Viola. Sie war die Einzige Frau und zum Ersten und Einzigen Mal gab es in unserem Militärobjekt auch Bier und Wein biss zur Nachtruhe gegen 22:00 Uhr.
Am nächsten Tag packten wir unsere Sachen und fuhren nach Ahlbeck ins Strandhotel, wo wir die restlichen drei Tage verbrachten. Ja und die Gelegenheit war Perfekt unsere Liebe zu Besiegeln. Irgendwo in einem Buch hatte ich gelesen, dass man einen Jungen bei Nordwind zeugen sollte.
Aber irgendwie musste sich gerade wohl der Wind gedreht haben und so wurde es eben unsere Tochter Doreen, die nach 9 Monaten das Licht der Welt erblickte. Im Spätsommer mussten wir dann zum "Mannöver Child 76" nach Polen.  

Da ich darüber auch schon vorher auf meinen Webseiten berichtete, glaube ich fast, dass der Überfall des Hauptzollamt Magdeburg am 11. September 2018 auch damit zu tun haben könnte festzustellen, ob diese Waffen vielleicht in unserem Hause sind. Es könnte ja sein, dass ich mir damals auch ein paar Waffen gekauft hätte. Und als ich dann im August 2018 den gelben Staatsangehörigkeitsausweis bei Frau Randel in Haldensleben beantragt und um Aufnahme in dem Bund der Polizei- und Militärschützen in Weddendorf ersucht, da klingelten natürlich bei Herrn Oberstaatsanwalt Jörg Wilkmann und seiner Ehefrau, der Uta Wilkmann, die Alarmglocken.

Liste der gestohlenen Sachen des Jens Beckhausen, Angestellter
vom Hauptzollamt Magdeburg.

Der gerichtliche Mahnbescheid gegen diesen Typen, der meine Arbeit und
die Steuern des Staates nicht zahlen will.


Und auch seine Chefin, eine Frau Dorothee Deutschen (West-CDU)
beklaut meine Ehefrau Viola, obwohl sie selbst die Kontenpfändung
am 23.08.2016 aufgehoben hatte.

Aufhebung der Pfändung Ende August 2016.

Ende  September 2016 klaut die Dorothee Deutschen vom Hauptzollamt Magdeburg
meiner Ehefrau 1000,00 EUR  und dazu noch meine Vorsteuer
für das II. Quartal 2016! von nochmals 1000,00 EUR
Denn wenn das alles zusammenkommt, dann ist man entweder ein "Reichsbürger",  ein "Linker Extremist", ein "Terrorist" oder ein Freund von "Wladimir Putin" oder vielleicht ein "Schläfer" der RAF und somit ein Gegner der freiheitlichen demokratischen Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes. Deshalb auch die Nebel und Nachtaktion des Jens Beckhausen und seiner bewaffneten Bande. Und deshalb verweigerten der Rechtsanwalt Thomas Köhler und auch die Rechtsanwältin Stefanie Wulf es permanent zu uns zu kommen, als die bewaffnete Bande noch im Hause war.

Und das war der Grund, dass Gerichte, Staatsanwaltschaft, LKA usw. mit den Richtern, Heimo-Andre Petersen, Robert Mersch, Ingrid Gebauer und ihrem Ehemann, Oberstaatsanwalt Armin Gebauer, der Richter Jörg Engelhart, die Richterin Miriam Soehring, die Chefin des HZA Magdeburg Dorothee Deutschen, die Richterin Siegrid Jaspers, die Richterin Dorothee Schnittger der Richter Eike Bruns nun ausnahmslos den Rechtsanwalt Thomas Köhler, den Beamten Jens Beckhausen, den Rechtsanwalt Wolfgang Paul, den Rechtsanwalt Heinz-Peter Günther, den Gerichtsvollzieher Jörg Krampe und die 7 Beteiligten Beamten des Überfalls am 11.09.2018 in Schutz nehmen.
Das ist schon recht krass" Strafanzeige der Staatsanwaltschaft Magdeburg, aber kein Name
eines Staatsanwalts wird benannt. Der Name meines Mandanten ist "Peter K." (Name geändert.)
aber auf der Klageschrift steht Peter V.. Als Zeugen des "Beleidigung" wird an 2. Stelle ein
Herr/Frau Deutschen angegeben. Nun gibt es jedoch im Hauptzollamt keine
zweigeschlechtliche (Zwitter) Person mit diesem Namen, sondern nur die Chefin des
Hauptzollamt Magdeburg
und der Außenstelle Halle Saale und das ist die Frau Dorothee Deutschen.
Sie wurde am 23.05.2016 in das Amt eingeführt, von einem Wessi aus Niedersachsen.
Und das, obwohl sie aus dem Saarland kommt? Frage mal an die Regierung
Reiner Haseloff:
Gibt es hier in Sachsen-Anhalt keine fähigen gebürtigen Beamten, die auch dieses Amt
einnehmen könnten? Die Frau Dorothee Deutschen müsste ja dann Ihren Wohnsitz nach
Sachsen-Anhalt verlegen. Würde mich interessieren, ob sie hier wirklich
Ihren Wohnsitz hat. Und im Zuge der Corona-Krise auch die Frage:
Wo hält sie sich momentan auf? Das
Hauptzollamt ist eine wichtige Behörde, ohne
Führung und das an 2 Orten
Magdeburg und Halle  und dann zu diesen Zeiten?
Und dann hat diese Person, bei uns noch
Schulden von fast 30.000,00 EUR.
Inklusive der Mehrwertsteuer von 19%, die sie dem Fiskus schuldet.
Ach und dann haben wir da ja noch die Zeuginnen Nr. 5. Kathleen Greie und 6. Jeanette Sturm.
Und die waren zu dem Vorfall der "Beleidigung" auch in Magdeburg? Auch das ist höchst sonderbar!
Denn die Beiden arbeiten definitiv in der Außenstelle in Halle (Saale). Nachfolgend der Beweis.
Im übrigen, bei der Verhandlung von diesem sonderbaren Richter Eike Bruns am 4. März 2020
beim Amtsgericht in Schönebeck war kein Einziger der geladenen Zeugen anwesend, obwohl ich
sie in der Klageerwiderung geladen hatte. Eine Respektlosigkeit mir gegenüber und auch meinem
Mandanten Peter K., seiner Ehefrau Ute K. und Ihrer kleinen Tochter Tina K.
Achtung! Die Namen meines Mandanten wurde geändert! Eizelheiten zu dem Fall
auf meiner Website https://stotti.com

Da hat wohl die Klägerin, die Frau Dorothee Deutsch gelogen und eine Zeugin benannt,
die gar nicht bei der "Beleidigung" in Magdeburg dabei war.




Klar, die könnten die West-CDU Sippe Haseloff/Stahlknecht/Keding/Wilkmann ja erpressen.  Wenn die dem Herrn Horst-Gerhard Düsterhöft oder den Peter K. (Name geändert) gewinnen lassen, dann würden die genannten Rechtsanwälte plaudern und somit auch den Richter Heimo-Andre Petersen, die Richterin Ingrid Gebauer, den Richter Robert Mersch den Richter Eike Bruns und die Familie Uta und Jörg Wilkmann schwer belasten.

Und nun kommt ja noch hinzu, dass der Herr Horst-Gerhard Düsterhöft ja sämtliche Beweise von Mobbing und Bossing durch Staatsbedienstete (Willems, Wahner-Willems, Leimbach, Seegebarth, Kölsch, Reinhard, Leabe, usw.) im Schuldienst Sachsen-Anhalts und der Vettern- und Cousinenwirtschaft und Ämterpatronage im Internet veröffentlichen kann. Und die Anklage des Lehrers Düsterhöft durch den damaligen Staatsanwalt "Fröhlich" von der Staatsanwaltschaft Magdeburg und die Rechtsbeugung durch den korrupten Jugendrichter Heimo-Andre Petersen, bei dem ich mich für 1.500,00 EUR von einer Schuld frei kaufen konnte. Und meine Entlassung aus dem Schuldienst Ostern 2007, als Oberstudienrat nach 30 Jahren Schuldienst ohne Fehl- und Tadel diente nur dazu, die Spuren zu verwischen.

Und auch die plötzliche Verweigerung der bereits bewilligten Fördermittel drei Tage vor Geschäftseröffnung Ende Mai 2008 durch Sie Herr Reiner Haseloff, war ein weiterer Versuch Rufmord zu betreiben, mich finanziell und wirtschaftlich zu schädigen und bei einem verlorenen Gerichtsprozess Ende 2008 in 2. Instanz hätte ich mir wirklich einen Strick nehmen können.

Und nun kommt noch dazu, dass mein Freund der Peter K. ja den Jugendrichter Andreas Nowinski vom Amtsgericht Quedlinburg 2003 bis 2006 als "Kinder Porno-Richter" entlarvte. Ein Skandal in der West-CDU "Sippe" Haseloff/Stahlknecht/Keding/Uta Wilkmann wenn auch die Ehemänner (Petersen, Wilkmann, Mersch, Gebauer, Engelhart, Bruns usw.) zu den Abnehmern der "Kinderpornografischen Abbildungen und Videos" gehörten?
Oh Oh, Herr Reiner Haseloff, Frau Uta Wilkmann, Herr Oberstaatsanwalt Jörg Wilkmann,  jetzt haben wir ein ganz großes Problem, zumal der Peter K. auch gratis die Rechtsanwaltskanzlei Vogel aus Berlin Brandenburg mit einschalten konnte, diesen Justizskandal in der West-CDU regierten Landesregierung aufzuklären.





Spätestens nach Einsicht in meine Stasi-Unterlagen und meine Unterlagen beim Bundesamt für Verfassungsschutz sollten sich auch diese Fragen beantworten lassen.
Ich glaube schon, dass der Herr Reiner Haseloff und der Holger Stahlknecht davon Wind bekommen hatten. Und da ich dann als Webmaster meiner eigenen Internetpräsentationen auch über diese Dinge im Internet berichtete, waren sich die Damen und Herren der West-CDU Landesregierung und des Justizministeriums (Anne-Marie Keding, Uta Wilkmann), der Staatsanwaltschaft Magdeburg (Jörg Wilkmann) und des Amtsgerichts Haldensleben (Heimo-Andre Petersen) nicht so sicher, in welche politische Schublade sie mich einordnen müssten.


Und dann ist der Herr Horst-Gerhard Düsterhöft so frech, dass er sich als Richter bewirbt, seine Stasi-Akten und die Akten des BND und Verfassungsschutz beantragt, diverse Mahnbescheide gegen Staatsbedienstete und Richter ausstellen ließ, vier Privatklagen gegen Staatsbedienstete beim AG Haldensleben einreichte, diverse Strafanzei´gen beim LKA Magdeburg stellte, den Holger Stahlknecht beim Verfassungsschutz anklagte und Strafanzeige gegen den Sven Miehle stellte.

Ja und der Höhepunkt am 4. März 2020 vor dem Amtsgericht Schönebeck war ja auch, dass er dem korrupten und befangenen Richter Eike Bruns vor Zeugen bewies, dass dieser Richter das Rechtsstaatsprinzip im Sinne des Grundgesetzes missbraucht und selbst Strafvereitelung betreibt. Ja Herr Richter Eike Bruns, ich hatte Ihnen ja sehr anschaulich am Ende der Verhandlung gesagt, wie ich gegen Sie vorgehen werde, wenn Sie eine unschuldige Zivilperson, den Peter K., seine Ehefrau Ute K. und Ihr Kind, Tina K. (3 Monate)  nötigen, vor dem Amtsgericht Schönebeck zu erscheinen.

In der Klageschrift der Staatsanwaltschaft Magdeburg, des Herrn Jörg Wilkmann und seiner Ehefrau Uta Wilkmann stand doch der Name "Hagen Grob" und nicht der Name meines Mandanten  "Peter K.". Und dann erklären Sie bitte der Bundesstaatsanwaltschaft warum Sie als Richter die Klageerwiderung (Blatt1, Blatt2) des Hagen Schulz und auch meine Klageerwiderung vom Januar 2020 in keiner Weise berücksichtigt haben?

Und dann Herr Richter Eike Bruns, erklären Sie bitte Ihrem Richter, oder dem Staatsanwalt, warum Sie mir nicht gestattet haben meinen Mandanten Peter K. zu verteidigen? Aber Hallo Herr Richter, wir sind hier nicht vor dem "Volksgerichtshof" der Hitler Diktatur sondern nur vor einem einfachen Amtsgericht in Schönebeck.
Und ich kenne kein Gesetz, welches es mir in der Bundesrepublik verbietet, meinen Mandanten Peter K. Rechtsbeistand zu geben. Den Strafantrag/Strafanzeige und die Privatklage gegen Sie Werter Richter Eike Bruns werden Sie in Kürze von mir erhalten.

Und, das hatte ich Ihnen auch angekündigt, ich werde mich freuen, Sie vor dem Bundesverfassungsgericht oder/und vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte, anzuklagen. Sie hatten doch wie ich Ihren Amtseid auf das Grundgesetz abgeleg oder nicht? Dann schauen Sie sich bitte die Artikel 1, 5, 13, 20, 33, 101, 103 ganz genau an.
Ich erkläre Ihnen auch dass Sie als Richter:
a)  die Grundrechte bzw. Menschenrechte zu achten haben, gegen alle staatliche Gewalt,

b) den Grundsatz der Gewaltenteilung beachten müssen, der besagt, dass Richter sich nicht von der Exekutive (Staatsanwaltschaft, Hauptzollamt, Polizei, Regierung, Beamte) und der Legislative (Parlament, Gesetzgeber) beeinflussen und bestimmen bzw. diktieren lassen dürfen.


c) das Rechtsstaatsprinzip verlangt vom Staat, dass der sich an die Gesetze halten muss. Und das oberste Gesetz in diesem Staate ist eben das Grundgesetz (GG).  Und erklären Sie mal einem Akademiker, Diplomlehrer, Richteranwärter, Rechtsvertreter, warum sie die  Zivilprozessordnung (ZPO) bei einem Strafprozess (StGB) gegen meinen Mandanten Peter K. (Vormals Peter V.) wobei in der Ladung zur Verhandlung der Name  "Peter V. (Vor Namensänderung) " steht?  Schauen Sie sich mal das GG Artikel 101 an. Mal ganz ehrlich Herr Richter Eike Bruns, was war denn das für ein Gerichtsprozess, bei dem der Kläger und die von Herrn Peter K. und von mir geladenen Kläger und Zeugen überhaupt nicht anwesen waren.

Der Fall ist doch klar wie Klossbrühe!  Hier gibt es ein "Versäumnisurteil" gegen die Staatsanwaltschaft Magdeburg (Holger Stahlknecht, Jörg Wilkmann) und gegen das Hauptzollamt Magdeburg (Uta Wilkmann, Anne-Marie Keding, Dorothee Deutschen) oder einfach gegen das Land Sachsen-Anhalt mit Schadenersatzforderung des Beklagten, Herrn Peter K. von 5.000,00 EUR.

Dies ist der maximale Betrag, der vor einem Amtsgericht verhandelt werden darf. Nun Herr Rechtsanwalt Vogel, hab ich Recht oder hab ich Recht? Und wie bescheuert ist das, wenn der Typ Jens Beckhausen einfacher Angestellter des Hauptzollamt Magdeburg mit einem "Durchsuchungsbefehl" oder eher Persilschein eines Richters Robert Mersch vom Amtsgericht Haldensleben mit falschem Namen (Gerhard Düsterhöft anstatt Horst-Gerhard Düsterhöft)  das Rentnerehepaar Viola und Horst-Gerhard Düsterhöft, mit Enkel Jonas H. (4 Jahre) am 11. September 2018 überfällt, ausraubt

Drei bewaffnete Beamte des Hauptzollamt Magdeburg unter Ihrer Chefin, einer Frau Dorothee Deutschen (West-CDU) sind notwendig, einem Rentner zu Boden zu werfen und ihm hinter dem Rücken Handschellen anzulege (Freiheitsberaubung). Sie setzen Ihn auf einen Suhl hinter der Haustür, gewähren Ihm nicht einmal einen Rechtsanwalt anzurufen oder Zeugen aus der Nachbarschaft hinzuzuziehen.
Sie verweigern Ihm 3 Stunden Trinken, Essen und den Gang zur Toilette (physische und seelische Folter). Sie selbst bedienen sich in der Küche und benutzen unsere Toilette.
Dann durchsucht dieser Typ Jens Beckhausen mit seiner Bande unsere Stube, das Schlafzimmer, die Kinderzimmer, mein Büro, durchwühlt die Unterwäsche meiner Ehefrau, leert die Sparbüchsen und die Geldbörse meiner Ehefrau und klaut unseren Enkelkindern Spielzeug, und den Plattenspieler aus DDR Zeiten.

Mit einem gefälschten Durchsuchungsfehl des Richters Robert Mersch und der Justizangestellten Müller, sowie Ihrer Vorgesetzten Oelze, will dieser Typ Jens Beckhausen dann eine Schuld von 17.000,00 EUR der DAK-Krankenkasse aus dem Jahre 2009 (Verleumdung § 187 StGB, Kreditgefährdung, falsche Verdächtigung) pfänden.  Und das nach 9 Jahren??? Und obwohl ich den Damen und Herren Richterinnen und Richtern Heimo-Andre Petersen, Robert Mersch, Ingrid Gebauer, Dorothee Schnitger, Siegrid Jaspers, Jörg Engelhart, Uwe Wegehaupt schon 20 Mal mitgeteilt hatte, hat die Staatsanwaltschaft Magdeburg unter Ihrem Direktor Jörg Wilkmann und dem Herrn Armin Gebauer (Ehemann der Richterin Ingrig Gebauer) natürlich keinen Grund, in diesem Fall zu ermitteln.

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland Art 101
(1) Ausnahmegerichte sind unzulässig. Niemand darf seinem gesetzlichen Richter entzogen werden.
(2) Gerichte für besondere Sachgebiete können nur durch Gesetz errichtet werden.
Quelle: https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_101.html


Wie bescheuert ist das denn?  Für solchen Unsinn muss ich definitiv nicht Jura studieren, um festzustellen, dass in beiden Fällen wirklich Kriminelle oder Terroristen am Werk waren. Und diesmal sind es keine Reichsbürger die Ihre Steuern und Rundfunkgebühren nicht bezahlen wollen auch keine Parteifreunde der AfD oder der Partei "Die Linke", die der Holger Stahlknecht (West-CDU) ja als Überbleibsel der Stasi oder SED diffamiert. Nochmals IhrTypen aus der West-CDU:

Ich weigerte als Lehrer 1981 in die sozialistische Staatspartei, die SED einzutreten. Und ich weigerte mich auch in Eure westdeutsche kapitalistische Staatspartei, die CDU. Ich bin Christ, bin getauft und habe kirchlich geheiratet, ich muss nicht CDU-Mitglied sein, um trotzdem christliche Werte und Normen meinen Schülern zu vermitteln.

Und nochmals, ich war in der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands (NDPD). Das ist keine Erfindung der SED, sondern die Partei der Deutschen, Mitglieder der NSDAP, Offiziere der Wehrmacht, Beamte des Hitler Staates, Vertriebene, Mittelständler Kriegsgefangene, Deutsche Staatsangehörige mit deutscher Abstammung die sich entschieden in der sozialistischen DDR zu bleiben.
Und das mit einem reinen Gewissen, denn hier gab es keine Kriegsverbrecher. Im Westen (BRD 1.0), und insbesondere in den Reihen der regierenden CDU/CSU schon. Und es gab in dieser NDPD auch keine Vettern- und Cousinenwirtschaft, und Ämterpatronage.
Woher ich das weiß? Ich habe das "Schwarzbuch Helmut Kohl oder wie man einen Staat ruiniert gelesen" (Bernt Engelmann) und ich schauete auch bereits seit 1960 als 6 jähriges Kind ARD und später ZDF. Übrigens auch die Antenne, zum Empfang des ZDF habe ich mir auch selbst gebaut und das mit 9 Jahren.

Nochmals an diese Leute, die mir ständig auf den "Sack gehen" und die meine kostbare
Lebenszeit rauben. Ich war zu DDR -Zeiten Mitglied der NDPD und diese ist in die
FDP übergegangen. So wäre ich heute sogar "Alterspräsident" der FDP, wie vormals
Hans-Dietrich Genscher!
Und als ich in die Partei eingetreten bin, hat
Christian Lindner (FDP) noch im Sandkasten gespielt!

Abgeordneter der NDPD später dann der FDP
Nun Herr Christian Lindner, wie wäre es mir mal mitzuteilen,
ob ich noch Parteimitglied bin, oder nicht?

Nein, liebe Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Sachsen-Anhalt, dass sind Beamte und Politiker, die in leitenden Positionen unseres Bundeslandes Sachsen-Anhalt seit 1990 ihr Unwesen treiben. Sie sind nicht in unserem Bundesland geboren, wurden seit 2002 auf diese Posten von Ihren Parteifreunden aus dem Lager der CDU befördert und von einem Amt ins nächst höher Amt geschoben, ohne die Qualifikation bzw. Berufserfahrung zu haben.
Und ostdeutsche Intellektuelle  und parteilose wurden systematisch aus diesen Ämtern entfernt. Die kassieren die große Knete, während Diplomlehrer und Akademiker die hier im Osten blieben, seit 1990 mit 50% des Westgehalts abgespeist werden.

d) Und Herr Richter Eike Bruns, extra noch für Sie, Sie Oberschlauer: Die "Unabhängigkeit der Gerichte" verbietet es Ihnen, dass Sie sich von Staat (Exekutive, Staatsanwaltschaft, Hauptzollamt, in Person von Frau Dorothee Deutschen und Frau Uta Wilkmann) und von der Legislative (Parlament) bei der Urteilsfindung beeinflussen lassen.
Wie bescheuert ist das? Befiehlt Ihnen die Familie Uta und Jörg Wilkmann spring in den Brunnen, dann springen Sie?

Werte genannte Damen und Herren, aus dieser Nummer kommen Sie definitiv nicht mehr raus. Das garantiert Ihnen Horst-Gerhard Düsterhöft (Diplomlehrer, Intellektueller, Richteranwärter, Oberstudienrat im Ruhestand, Rechtsvertreter der Familie Ute & Peter K. und der Familie Viola & Horst-Gerhard  Düsterhöft und CEO der Firma DÜSTI's Computer-Shop.

Und nach meinen Dienstjahren müsste ich eigentlich
als Oberstudienrat im Ruhestand so ca. 5.000,00 EUR Netto
Pension erhalten. Bei mir ist es jedoch eine mikrige
Rente von 1.200,00 EUR.
Frage mal an meine Lehrerkollegen in NRW oder Bayern:
Wieviel bekommt ein Oberstudienrat mit Diplom nach
30 Dienstjahren ausgezahlt?

An dieser Stelle muss ich erst einmal meine Geschichte beenden. Ich hatte am Wochenende auch noch drei Kunden zu betreuen und mein Büro und meine Wohnung zu renovieren. Durch diesen ganzen Mist, komme ich nicht dazu, meinen neuen Online-Shop einzurichten.

Meine Einnahmen-Überschussrechnung 2019 muss ich auch noch beenden. Dann muss ich noch mein 5 Auquarien reinigen und mit meinen Enkelkindern telefonieren. Nun gut, morgen ist auch noch ein Tag. Da geht es erst einmal mit meinen Freunden ins Badeland nach Wolfsburg zum Schwimmen und Tanken von Energie.

Ja und dann morgen geht es auch schon ran an meine nächsten Privatklagen, gegen die Richterin Ingrid Gebauer, den Richter Robert Mersch, den Richter Heimo-Andre Petersen. Dann noch die Privatklagen und Vollstreckungsanträge bei Gericht gegen den Herrn Thomas Köhler/Wulfhard Peters und auch gegen die Frau Dorothee Deutschen.

Werter Rechtsanwalt Vogel, bitte mal um Hilfe.

Werter Rechtsanwalt Vogel, bitte mal um Hilfe.
Und am Dienstag müsste ich nochmals beim Amtsgericht in Wolmirstedt vorbei fahren. Da hat doch die Richterin Dorothee Schnittger einfach meine vier Privatklagen gegen den Jens Beckhausen, den Andreas Storm, den Jörg Krampe, und die Richterin Miriam Soehring einfach unterschlagen.

Werter Herr Rechtsanwalt Vogel, bitte mal um Hilfe.


Wie geht das jetzt weiter? Der Typ will nicht zahlen.
Prellt den Staat um die Steuer
Werd ich mal die Frau Richterin Ingrid Gebauer und Ihren Ehemann den Oberstaatsanwalt Armin Gebauer fragen, warum die Frau Richterin gegen mich bereits 4 Befangenheitsanträge immer wieder einfach selbst aufhebt, und vier Mal Rechtsbeugung betreibt.

So, Herr Reiner Haseloff, wie meine Lebensgeschichte weiter geht, berichte ich in Kürze. Nur zu Ihrer Information, wir befinden uns im Zeitraum 1973 bis 1979. Das war die Zeit als ich das Abitur mit Berufsausbildung absolvierte und wo ich 3 Jahre als Flugzeugtechniker einer Mig 17 PF beim JBG 31 tätig war.
Und im Herbst  1977 begann mein Studium an der Martin Luther Universität in Halle (Saale), auch eine schöne und interessante Zeit meines Lebens worüber ich auf meinen Webseiten und auch in diesem Artikel berichten werde.

Diplom Biologie/Chemie. Noch Fragen Richter Eike Bruns?
Ich bin ja Diplomlehrer und würde gern mal wissen, was zwischen 1973 und 1979 bei Ihnen passierte? Ach ja, Sie waren in 1975 in die CDU eingetreten und durften dann sofort im sozialistischen SED Staat studieren? Finde ich schon recht sonderbar.  Meine Westdeutschen Besucher stellen sicher die Frage, warum ein Katholik so einfach im sozialistischen SED Staat die EOS besuchen und dann auch studieren kann?
Zeigt viele Parallelen mit der Frau Angela Merkel (Jahrgang 1954, wie ich) . Die sang ja auch noch zum 40. Jahrestag auf der Bühne mit SED Parteigenossen zum 40. Jahrestag der DDR Kampflieder der Partei.  
Hat dort vielleicht jemand nachgeholfen? Gibt es in Ihren Stasi-Akten irgend ein Geheimnis, dass die Menschen hier in Sachsen-Anhalt nicht wissen dürfen? Ja, ich habe noch viele Fragen an Sie. Vielleicht gibt es auch Besucher, die mir bei meinen Untersuchungen behilflich sein können. Der Einblick in meine Stasi Akten wird sicher einige meiner Fragen auch beantworten.
Besonders interessiert mich, warum ich nicht 1990 verbeamtet wurde, obwohl ich nicht in der SED und auch nicht als Mitglied des MFS tätig war.




Ich möchte nämlich meine Doktorarbeit zu dem Thema: "Wer beherrscht Sachsen-Anhalt seit 1990"  schreiben. Und ein paar Bücher sollen auch noch folgen. Ich bin ja Rentner und Rentner haben viel Zeit, denn die brauchen nun nicht mehr für 60% des Westgehalts für diese West-CDU Sippe schuften.  

Fortsetzung folgt.

Werte Besucher und Leser meines Beitrages. Falls Sie ebenfalls aus Sachen-Anhalt stammen und mit den genannten Damen und Herren auch bereits zu tun hatten, würde ich darum bitten, für meine Doktorarbeit Zuarbeit zu leisten.

Helfen Sie mir, diesen Sumpf von
Lügen, Korruption, Vetternwirtschaft. Mobbing, Bossing trocken zu legen. Als Dank für Zuarbeiten erhalten Sie sämtliche Dienstleistungen und auch Artikel um 30% unter dem Bestpreisen jedes Deutschen Anbieters von Elektronik- und IT-Technik. Und Ihr Name erscheint natürlich auch in meiner Doktorarbeit, auf meinen Webseiten und meinen Büchern.
Es gibt nur eine Einzige Bedingung: "Geben Sie vorher eine Eidesstattliche Erklärung" ab, dass Ihre Aussagen und Schilderungen der Wahrheit entsprechen. Dass Sie bereit sind, auch vor einem Gericht unter Eid zu bekunden, dass Sie die Wahrheit in Wort, Ton und Schrift mitgeteilt haben.

Dann kann gar nichts passieren. Vermeiden Sie unbegründete Aussagen, Vermutung und Spekulationen. Besorgen Sie sich bitte eine Erweiterte Meldebescheinigung bei dem zuständigen Amt. Denn auf meinen Webseiten ist es verboten Fake-Namen und Fake-Accounts einzurichten. Beachten Sie die Hinweise zum Datenschutz und zur EU Datenschutzgrundverordnung. Fall Sie Fragen haben wenden Sie sich vertrauensvoll an mich.


Und abschließend sei mir der Hinweis gestattet: Besuchen Sie auch meine anderen ca 20 Webseiten. Zum vorliegenden Thema bitte auch auf https://düsti.de, https://stotti.com, https://oebisfelde-news.com, https://gerhard-düsterhöft.de, https://stotti.com, https://born-in-gdr.com, https://al-di.com, https://aldicomputer.com, https://gymnasium-oebisfelde.de oder geben Sie einfach "Horst-Gerhard Düsterhöft" bei Google ein, dann finden Sie mich garantiert.

Ach heute, am 8. März 2020 war der Internationale Frauentag. Ich hoffe die Herren der Schöpfung haben ihn nicht vergessen und Ihren Frauen auch gratuliert. Ich wünsche uns allen auch die nächsten Tage auch friedliche und glückliche Tage.

Unser Bundesland Sachen-Anhalt steht leider in Deutschland immer an letzter Stelle. Wir können jedoch stolz darauf sein, dass wir das Einzige Bundesland in Deutschland sind, in dem die Menschen vom Coronavirus bisher verschont wurden. Ich bin ja auch Biologe und habe heute meinem Enkel Julien eine Theorie mitgeteilt.

Vielleich gibt es hier in Sachsen-Anhalt Menschen, die auf dem Wege der aktiven Immunisierung bereits Antikörper gegen das Virus entwickelt haben. Es wäre nun die Aufgabe diese Menschen zu finden um einen Impfstoff mit Antikörpern zu produzieren, der für die passive Immunisierung verwendet werden kann.

Ja und was nun Aktive und Passive Immunisierung ist darüber könnte ich auf meiner Website https://zelle.biz/zelle berichten, wenn Ihr wollt. Wenn Euch mein Beitrag gefallen hat, lasst es mich wissen. Ein Eintrag im mein Gästebuch oder in meinen Foren und Blogs ist Euch gewiss.
Ich helfe Euch auch, wenn Ihr eine eigene Website aufsetzen möchtet. Facebook, Twitter, und dieser andere US-amerikanische Social Media Klatsch und Tratsch ist "Uncool".


Reserviert Euren Namen als Domain, sucht weitere freie Domain-Namen die Euch gefallen. Baut Eure eigene Website und dann könnt Ihr auch untereinander und mit Freunden kommunizieren und Euch austauschen.
Und wenn jemand Fake-News oder sonstigen kriminelle Aktivitäten auf Eurer Website tätigt, dann erstattet Strafanzeige bei Polizei, sperrt den Account und schmeißt die Typen raus. Und wer sich nicht zu erkennen gibt kommt natürlich auch nicht rein.
Und zum Schutz Eurer Privatshäre beim Surfen würde ich Euch unbeding den TOR-Browser empfehlen. Den bekommt Ihr unter DÜSTIs Downloads oder direkt von der Seite des Herstellers.






Kein Kommentar
1 Kommentar

2020-03-29 13:28:33
Am 09.11.2019 fuhr ich zu einer Veranstaltung von Peter in seinem KRD.Trotz Verspätung hatte ich Gelegenheit mir die Ausführungen von Peter anzuhören. Ich bin ja auch Lehrer und bin es gewohnt, ohne Aufzeichnungen längere Zeit über ein Thema zu referieren. Was Peter dort praktizierte und vortrug ohne irgend welche Spickzettelchen, wie es bei Politikern oft zu beobachten ist gebührt auch meinen Respekt. Mir ging es auch darum heraus zu finden, warum die gleichen Leute, die auch Peter seit 2002 angreifen, nicht wollen, dass wir unsere Ideen einer neuen Gesellschaft der Öffentlichkeit mitteilen. Ich habe viele Berührungspunkte gefunden, die auch den Überfall am 11.09.2018 auf meine Familie und meine Firma erklären können. Peter kritisiert die aktuelle West-CDU geführte Landesregierung Haseloff/Stahlknecht/Keding als ein Konstrukt von Leuten, die seit 2002 in Sachsen-Anhalt ein System der Vetternwirtschaft und Ämterpatronage führen, welches zum Ziel hat Ostdeutsche Intellektuelle zu finden und auszuschalten, die das von Banken und Versicherungen diktierte Rechts- und Wirtschaftssystem in der Bundesrepublik Deutschland nach der Wiedervereinigung, kurz "BRD 2.0" kritisieren, und nach neuen Lösungsmöglichkeiten für eine Evolution dieses Systems aus Zeiten von "Kaiser, Führer, BRD 1.0, DDR, BRD 2.0" suchen. Ein eigenes Geld- und Versicherungssystem aufzubauen ist schwierig, denn "Geld" oder auch "Profit" ist der "Motor" der kapitalistischen Klassengesellschaft und natürlich auch die Grundlage der Politischen Macht in der Gesellschaft. Oder anders: "Geld regiert die Welt". Und die Verwaltung des Geldes übernehmen im Kapitalismus die Banken. So sind sämtliche kriegerischen Konflikte in der Welt von der Sklaverei bis in die heutige Zeit darauf zurück zu führen, dass die großen Banken, diese Konflikte und Kriege finanzieren. Ein deutscher Kaiser, der den 1. Weltkrieg zu verantworte hat, wurde von Banken finanziert. Ein Führer der den 2. Weltkrieg wurde von Banken finanziert. Als Kind sah ich ein Bild auf dem Adolf Hitler den Hitlergruß aber nicht nach vorn, sondern mit angewinkelter nach hinten reichender Hand ausführt. Und hinter Ihm legen die Banken und Konzerne dem Führer die Waffen und das Geld in die Hand. Dieses Bild habe ich nie vergessen und irgendwann las ich auch den Spruch: "Hinter jedem großen Verbrechen steckt eine Deutsche Bank". Peter und sein KRD nahmen die Finanzierung Ihres Unternehmens (KRD) in eigene Hände, genau wie ich mit Gründung meiner Firma 2008 zur Bankenkrise. Ich verzichtete auf Kredite und Almosen des damaligen Wirtschaftsministers Haseloff und Fördergelder der EU. Denn hier unterliegen wir einem "Denkfehler" den der Autor "RolfDobellei in seinem Werk "Die Kunst des klaren Denkens" beschreibt. Es ist deas Prinzip der "Reziprozität", ein uraltes Programm, das auch aktuell in der Corona-Krise wieder einmal von unserer Regierung und den Banken missbraucht wird: Ich helfe Dir aus, du bist verpflichtet mir zu helfen." Aber, ich möchte natürlich noch weitere Gegenleistungen, z.B. Zinsen, Geld, Gold, politische Zugeständnisse, oder auch deine Stimme bei den nächsten Wahlen. Deshalb galt auch bei Gründung meiner Firma dieser Spruch mit den Banken und Investoren der Kategorie "Die Höhle der Löwen" die gute Ideen für Startupps abgreifen und dann natürlich als Geldgeber auch etwas vom "Kuchen" abhaben wollen. Zum Schluss vielleicht die ganze Firma, wie bei "Jochen Schweitzer". Und woher bekam ich nun das Geld zur Gründung meines Geschäftes? Ganz einfach. Ich schloss Kreditverträge mit Privatpersonen (Angehörige, Freunde, Kunden, Nachbarn) ab. Diese investierten als Kleinanleger in meine Firma. Anstatt 0,5% bei den Banken und Sparkassen, erhielten sie in meiner Firma zwischen 5% und 10%. Eine Win Win Situation. Ich hatte Geld und meine Geldgeber ließen ihr Geld wieder arbeiten. Und als die Banken dann unsere sämtlichen Konten sperrten weil dder Staat behauptete, ich hätte 17.000,00 EUR bei der DAK Krankenkasse aus dem Jahre 2009. da konnte ich nur lachen. Ich feuerte die Banken und ging dazu über wieder dem Bargeld zu vertrauen. Denn "Nur Bares ist Wahres". Und mein Kassensystem in meinem Home Office ist auch ein Zeichen dafür, dass dies geht. Wie bei Peter erhielten meine Geldgeber Ihr Geld zurück. Hätte ich mich geweigert, dann hätten Sie meine Firma ausräumen und meine Konten pfänden können. Und das ist das Problem. Wenn sich das bei uns Beiden herumspricht, dass man Geld ohne Risiko anlegen kann, dann sind die Börsen, Versicherungen, Aktien und auch Banken eigentlich überflüssig. Und diese Idee ist ein Grund uns Straftaten anzudichten und uns anzugreifen und in die Linke, Rechte oder Reichsbürger-Ecke zu stecken.



Top Downloads (kostenlos)
DÜSTI-Computer DC
Erfahrung & Kompetenz seit 1980

Made in Germany


Notebook, Computer
Handy, Tablet-PC Reparatur

Microsoft Partner
Windows 7, Windows 8.1
Windows 10
Office 2007 bis 2016
Computerprobleme?

Nicht verzagen, DÜSTI fragen!
           

Die Antivirus-
Spezialisten


Archivierte Beiträge

Artikel und Beiträge aus 8 Jahren DÜSTI's Computer.
Spannend, lehrreich, informativ.
Biete - Suche Trödelmarkt



Datensicherung, Datenrettung
Datenwiederherstellung
Zurück zum Seiteninhalt